top of page

Im Gespräch mit David Schmidt und Ralf Senn




Unsere Gesprächspartner sind Physiotherapeuten und in der Branche aktiv: David Schmidt ist Geschäftsführer von science2practice und Co-Inhaber von PHYSIO Impact, Ralf Senn Berater bei PhysioExpert und Geschäftsführer und Inhaber des Zentrum PlenaVita.


Wir haben uns mit den beiden über den Tarifeingriff und dessen Folgen unterhalten. Sie fordern eine Diskussion um Inhalte, Transparenz von allen Seiten, mehr Daten, Qualitätsrichtlinien, Digitalisierung und Selbstreflexion.


Beide haben im vergangenen Herbst einen Kommentar zum Tarifeingriff veröffentlicht:

3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3件のコメント


Rob van Gelderen
Rob van Gelderen
2月02日

ich finde diese Diskussion an sich eine gute Auseinandersetzung, und sage im Voraus das ich mich nicht angesprochen fühle durch die Aussagen von David Schmid. Möchte aber dafür warnen die Kollegen Physiotherapeuten derartig zu benennen als ob sie “einfach unüberlegt” was machen. Wir müssen als kollektive Berufsgruppe nach aussen treten sonst kommt die Boomerang von der Krankenkasse auf uns alle zurück.

いいね!

fabifu
1月30日

Vielen Dank.

Es gibt viele Möglichkeiten für Auffrischungskurse und viel Auswahl. Weiterbildungskurse haben zugebommen. Ich persönlich werde mit E-Mails mit Werbung für Kurse bombardiert, sowohl von anerkannten Organisationen als auch von Unternehmen, die ihre Produkte verkaufen möchten. Das Problem ist, dass wir nicht mehr wissen, welche wir wählen sollen, welche wirklich geeignet sind? Alle Universitätsstudiengänge (CAS, Master etc.) und andere Kurse sind sehr teuer. Ich gehöre auch zu dem Kreis, der vor der Berufsuniversität eine Ausbildung gemacht hat, ich habe in meiner 22-jährigen Tätigkeit als Physiotherapeutin viel in Auffrischungs- und Fortbildungskurse investiert, ich habe über 60 Kurse hinter mir. Es ist besser, wenn ich nicht ausrechne wie viel Geld ich investiert habe 🤦🏻‍♀️, weil ich mich schlecht fühlen würde🤣.

Persönlich…

いいね!

Marion Enzmann
Marion Enzmann
1月30日

Vielen Dank für das gute Interview, das sehr gut all unsere Schwächen in unserem Beruf aufzeigt. Wir haben eine Chance das gemeinsam zu verbessern um auch gegenüber Verhandlungspartnern besser dazustehen. Andere Länder zeigen wie es geht und von denen müssen wir schnell lernen!!!

いいね!
bottom of page